Medizinische Trainingstherapie

Was ist MTT?

AMtt1ufgrund der intensiven und erfolgreichen Arbeit des norwegischen Physiotherapeuten und Lehrers für manuelle Therapie, Oddvar Holten, wurde die MTT am 13. November 1967 vom norwegischen Gesundheitsministerium anerkannt.
Die MTT ist eine wichtige Zusatzbehandlung im Rahmen der Physiotherapie und der manuellen Therapie. Sie nimmt einen wichtigen Platz in der Rehabilitationsphase der PatientInnen ein. Manchmal ist es nötig, dass sie nach erfolgreicher Physiotherapie und/oder Manualtherapie noch einige Zeit weitergeführt wird, damit die erreichten Resultate beibehalten oder weiter verbessert werden können. Die PatientInnen werden in diesem Fall unter Aufsicht und Kontrolle der PhysiotherapeutInnen selbständig trainieren. Unsere Erfahrung zeigt, dass sie sich auf die PatientInnen sehr motivierend auswirkt, da der Behandlungsverlauf und -erfolg genauestens mitverfolgt werden kann.

Die MTT ist eine Behandlungsform, die ausschließlich aus aktiven Übungen ohne manuelles Mitwirken der TherapeutInnen besteht. Es handelt sich um ein rationelles, adäquates und individuelles Training mit optimaler Stimulation.
Die Übungen können unter Berücksichtigung der Bewegungsbahn, des Widerstands und der Wiederholungen exakt dosiert werden, so daß gezielt lokal behandelt wird und die motorischen Eigenschaften günstig beeinflusst werden.
Der Behandlungsplan wird unter Berücksichtigung der täglichen Belastung individuell auf die PatientInnen abgestimmt. Als Grundlage dienen die Diagnose der ÄrztInnen, die umfassende Funktionsuntersuchung durch die PhysiotherapeutInnen sowie (funktionelle) Messungen von Muskelkraft und Muskelausdauer.
Der/die Patient/in wird so lange einzeln behandelt, bis er/sie die Übungen selbständig ausführen kann.

In unserer GesundMtt2heitspraxis wird diese Therapieform durch speziell geschulte Physio- und ManualtherapeutInnen durchgeführt. Wir benützen verschiedene Geräte, sei es zur Rationalisierung der Behandlung, zur Stimulation verschiedener motorischer Eigenschaften wie Beweglichkeit, Schnelligkeit, Koordination, Muskelausdauer und Kraft oder zur funktionellen Trainingsgestaltung. Das Trainingsprogramm kann durch variieren der Gewichte oder die Anzahl von Wiederholungen einzelner Trainingseinheiten individuell dem Klienten angepasst werden.

 

Dieser Beitrag wurde insgesamt 159 mal gelesen. Heutige Besuche: 1.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen