Kostenübernahme

Unsere Praxis ist von allen Schweizer Krankenkassen und Unfallversicherungen anerkannt. Die Kosten ärztlich verordneter Physiotherapie werden von allen Krankenkassen und Unfallversicherungen übernommen.

Die Krankenkassen und Unfallversicherungen übernehmen gemäss den Physiotherapietarifvertragsbestimmungen jährlich maximal 4 Serien à 9 Behandlungen, wobei die Notwendigkeit und Wirtschaftlichkeit erwiesen sein muss.

Bis zu einem festen Jahresbetrag – Franchise genannt –  zahlt der Versicherte die Kosten von bezogenen medizinischen Leistungen selber. Die Kosten, die die Franchise übersteigen, müssen vom Versicherten in der Regel zu 10% ( Selbstbehalt) übernommen werden, maximal CHF 700 pro Jahr (CHF 350 pro Jahr bei Kindern).

Die Rechnungen der Physiotherapiebehandlungen gehen direkt an Ihre Krankenkasse oder Unfallversicherung. Die Krankenkasse wird Ihnen 10% der Physiotherapiekosten in Rechnung stellen. Behandlungen auf eigene Kosten sind möglich, dann geht die Rechnung direkt an Sie.

Dieser Beitrag wurde insgesamt 297 mal gelesen. Heutige Besuche: 1.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen